Behörden rufen Audi A6 mit Biturbo-Diesel zurück

Audi muss nach SPIEGEL-Informationen ein beliebtes Dienstwagenmodell wegen Abgasmanipulationen zurückrufen. Die Akten gehen an die Staatsanwaltschaften – und könnten den inhaftierten Chef Rupert Stadler belasten.


Als der SPIEGEL Anfang Mai über Manipulationen beim Premiumdiesel A6 von Audi berichtete, platzte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) der Kragen: Er zitierte Audi-Chef Rupert Stadler zu sich ins Ministerium und wies ihn an, alle Modelle mit illegalen Abschalteinrichtungen zu melden. Persönlich konnte der Manager aus Ingolstadt das Problem nicht mehr lösen. Die Polizei verhaftete ihn am 18. Juni im Zuge von Betrugsermittlungen bei Dieselfahrzeugen, Stadler wurde einen Tag später von Volkswagen beurlaubt.

Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 32/2018
Der Sommer, der nie endet
Wie der Klimawandel unser Leben verändert

Digitale Ausgabe

| Gedruckte Ausgabe

| Apps

| Abo

Mittlerweile hat das für die Untersuchungen zuständige Kraftfahrt-Bundesamt seine Arbeit bei Audi abgeschlossen. Als letzten Akt in dem unrühmlichen Kapitel für die VW-Tochter werden die Flensburger Beamten in Kürze einen amtlichen Rückruf für Audi A6 Diesel mit einem 3-Liter Biturbomotor anordnen. Nach SPIEGEL-Informationen handelt es sich bei den Fahrzeugen um das letzte Audi-Modell, das im Rahmen der Aufklärung um Abgasmanipulationen durch das KBA beanstandet wurde. (Lesen Sie hier die ganze Geschichte im neuen SPIEGEL.)

Das KBA hat seine Erkenntnisse aus den Untersuchungen nach Informationen des SPIEGEL vergangene Woche an die Staatsanwaltschaften in Braunschweig und München weitergeleitet, die gegen VW- und Audi-Manager unter anderem wegen Betrugs ermitteln. Audi wollte sich auf Anfrage des SPIEGEL nicht zu dem neuerlichen Rückruf äußern. Ein Sprecher des Konzerns erklärte allerdings, man kooperiere mit den Behörden in dieser Frage intensiv.

Dieses Thema stammt aus dem neuen SPIEGEL-Magazin – am Kiosk erhältlich ab Samstagmorgen
und immer freitags bei SPIEGEL+
sowie in der digitalen Heft-Ausgabe.

Was im neuen SPIEGEL steht, erfahren Sie immer samstags in unserem kostenlosen Newsletter DIE LAGE, der sechsmal in der Woche erscheint – kompakt, analytisch, meinungsstark, geschrieben von der Chefredaktion oder den Leitern unseres Hauptstadtbüros in Berlin.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.